Gemeinde Malsfeld
Gemeinde Malsfeld

Mitteilungen

Daten werden geladen...

Verlinkung zur Homepage "Sportkreis Schwalm-Eder"

Zensus 2022 - Jetzt geht’s los!

 

Wie viele Menschen leben im Schwalm-Eder-Kreis? Gibt es genug Wohnraum im Landkreis? Benötigen wir noch weitere Kindergärten und/oder Altenheime? Diese und weitere Fragen sollen durch den Zensus 2022 beantwortet werden.

 

Es ist soweit: Ab dem 16. Mai startet der Zensus 2022. Im Schwalm-Eder-Kreis werden Bürgerinnen und Bürger in etwa 12 Prozent aller Haushalte im Rahmen einer Haushaltsstichprobe befragt. Dabei kommen die Erhebungsbeauftragten zu den Bürgerinnen und Bürgern nach Hause.

 

Bereits seit dem 1. Mai haben die Erhebungsbeauftragten im Schwalm-Eder-Kreis mit den ersten Vorbegehungen der Stichprobenanschriften begonnen. Das bedeutet, dass die Erhebungsbeauftragten zur Vorbereitung der späteren Befragung an den Haushaltsstichproben zunächst feststellen, wer an den zufällig für die Befragung ausgewählten Stichproben wohnt und gleichen die vorhandenen Angaben der öffentlichen Melderegister ab.

 

Im zweiten Schritt erfolgen die eigentlichen Befragungen, zu denen sich die Erhebungsbeauftragten mit einem Anschreiben und einer Terminkarte ankündigen. Die ausgewählten Haushalte sind zur Auskunft verpflichtet. Bei dem Termin werden nur wenige Fragen zur Ermittlung der Einwohnerzahl gestellt. Zur Beantwortung weiterer, soziodemografischer Fragen werden den auskunftspflichtigen Personen Zugangsdaten zu einer Onlinebefragung überreicht, um diese eigenständig zu beantworten. Starttermin hierfür ist der 16. Mai 2022.

 

„Wir freuen uns, dass wir es pünktlich zum Stichtag 15. Mai geschafft haben, alle 270 Interviewerinnen und Interviewer in Schulungen auf ihre Aufgabe als ehrenamtliche Erhebungsbeauftragte vorzubereiten“, so Wenke Uchtmann, Leiterin der Erhebungsstelle Schwalm-Eder. Insgesamt werden im Kreisgebiet circa 37.500 Personen an 8.500 Anschriften im Rahmen von Haushaltstichproben und an Sonderbereichen (z. B. Alten- und Pflegeheimen) befragt.

 

Wer also in den nächsten Tagen und Wochen einen Brief mit dem Schwalm-Eder-Logo und Zensus 2022 im Briefkasten hat, erhält keine Werbung, sondern einen Informationsflyer zum Zensus 2022, die Unterrichtung nach dem Bundesstatistikgesetz und der Datenschutzgrundverordnung sowie den persönlichen Termin für die Befragung. Wichtig für alle ausgewählten Personen ist: Sie sind zur Auskunft verpflichtet.

 

Alle Erhebungsbeauftragten können sich mit einem Ausweis legitimieren und sind zur Verschwiegenheit in Sinne des Datenschutzes rechtlich verpflichtet worden. Die erhobenen Daten dienen nur der Auswertung im Rahmen des Zensus 2022, werden nicht an andere Behörden oder Institutionen weitergegeben und nach Abschluss des Zensus unter strengen Datenschutzrechtlinien vernichtet.

 

„Obwohl derzeit fast alle Bezirke abgedeckt sind, können sich Interessierte weiter an uns wenden. Gerade im nördlichen Landkreis würden wir uns über weitere Bewerbungen als Erhebungsbeauftragte sehr freuen“, so Landrat Winfried Becker.

 

Die Ergebnisse des Zensus werden voraussichtlich ab Ende 2023 vorliegen. Die Ergebnisse des Zensus sind die Grundlage dafür, wie viel Geld Städte und Gemeinden in Zukunft durch den Länder- und den kommunalen Finanzausgleich sowie durch EU-Fördermittel zugewiesen bekommen. Auch die Einteilung der Wahlkreise und die Stimmenverteilung im Bundesrat orientieren sich an der amtlichen – das heißt an der durch den Zensus ermittelten – Einwohnerzahl.

 

Auch Wohnungen und Wohngebäude werden gezählt

Neben der Einwohnerzahl und demografischen Daten wird beim Zensus auch die Zahl der Wohnungen und Wohngebäude in Deutschland ermittelt. Weil es dafür keine flächendeckenden Register gibt, werden die Eigentümerinnen und Eigentümer sowie die Verwalterinnen und Verwalter von Wohnungen oder Wohngebäuden in Hessen postalisch durch das Hessische Statistische Landesamt angeschrieben. Sie werden gebeten, die verpflichtenden Angaben zu Größe, Heizungsart, Ausstattung und Kaltmiete ihrer Wohnung bzw. ihres Wohngebäudes über einen Online-Fragebogen zu machen. Vor dem Hintergrund des aktuellen Wohnraummangels und der Bedeutung der Energiefrage spielen die Ergebnisse der Gebäude- und Wohnungszählung (GWZ) eine besondere Rolle für gesellschaftspolitische Planungen. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert etwa zehn Minuten.

 

Weitere Informationen zum Zensus 2022 finden Sie auf dem offiziellen Internetauftritt unter www.zensus2022.de sowie bei der Erhebungsstelle des Schwalm-Eder-Kreises, Tel. 05681 775-922, zensus2022@schwalm-eder-kreis.de. Informationen zu der GWZ gibt es unter 0611 95249072 oder ebenfalls unter www.zensus2022.de.

 

 

Soziale Wohnraumförderung

Kostenzuschüsse für die Förderung des behindertengerechten Umbaus von selbstgenutztem Wohneigentum

Auch im Jahr 2022 stehen im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung für den behindertengerechten Umbau von selbstgenutztem Wohneigentum wieder Mittel zur Verfügung – darauf weist Landrat Winfried Becker hin.

Die Förderung des selbstbestimmten Wohnens ist für Menschen mit Behinderungen sehr wichtig.

Durch entsprechende bauliche Veränderungen wird es oft möglich, dass Menschen so lange wie möglich in ihren eigenen vier Wänden im gewohnten Umfeld mit all ihren wichtigen sozialen Kontakten gut leben können, so Landrat Winfried Becker.

 

Schmale Zugänge, Treppen oder Schwellen, nicht ausreichende Bewegungsfläche in der Wohnung, enge Türdurchgänge, problematische Badgestaltungen und vieles mehr, lassen sich durch bauliche Maßnahmen anpassen.

 

Hier bieten die Fördermittel und die individuelle Beratung der Wirtschaftsförderung und des Pflegestützpunktes des Schwalm-Eder-Kreises eine gute Unterstützung, so Tatjana Grau-Becker, Fachbereichsleiterin der Wirtschaftsförderung.

 

Die Förderhöhe ist je nach Art und Umfang auf den Einzelfall zu berechnen. Es stehen ab dem 01.05.2022 bis zum 31.03.2023 Fördermittel in Höhe von 80.000 Euro zur Verfügung.

 

Ich würde mich freuen, wenn in zahlreichen Fällen mit dem Kostenzuschuss das tägliche Leben von behinderten Menschen erleichtert werden könnte, betonte Landrat Winfried Becker.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an den Fachbereich Wirtschaftsförderung, Tel.: 05681/775-476, wenden. Antragsunterlagen sind unter www.wibank.de/wibank/behindertengerechter-umbau-von-wohneigentum zu finden.

 

Pressemitteilung_TB473 2022.pdf
PDF-Dokument [204.3 KB]

"Geschichten vom Dorf" - Der Hessische Rundfunk sucht engagierte Menschen und ihre Projekte im ländlichen Raum (Frist: 24. Mai 2022)

Der Hessische Rundfunk sucht engagierte Menschen und ihre Projekte im ländlichen Raum. Den Aufruf finden Sie in der Anlage und unter https://www.hr2.de/veranstaltungen/literaturland/unter-dem-acker-liegt-der-strand--geschichten-vom-dorf-erzaehlen-sie-von-ihren-ideen--jetzt-mitmachen,unter-dem-acker-liegt-der-strand-100.html

Nachstehend ein Auszug:
"Was immer Sie tun, wir möchten Ihre Geschichte hören und mit einem Podcast begleiten. Dabei interessiert uns, was das Besondere an Ihrem Dorf ist und wie durch Ihr Projekt Zusammenhalt und Gemeinschaft entstehen. Sie möchten Teil unseres Podcasts sein? Dann melden Sie sich bis zum 24. Mai 2022 unter: Dorfgeschichten@hr.de bei uns. Schreiben Sie uns, oder schicken Sie ein kurzes Video oder Audio, in dem Sie uns von Ihrem Projekt erzählen."

 

Landesauszeichnung Soziales Bürgerengagement

Grundsteuerreform in Hessen: FAQ-Katalog / weitere Informationen

Checkliste_GrundsteuerA _HE_V05.pdf
PDF-Dokument [400.5 KB]
Checkliste _GrundsteuerB_HE_V05.pdf
PDF-Dokument [406.3 KB]

Erlebe Dein Europa! Startschuss für das Projekt „HessenRail“

HessenRail Poster.pdf
PDF-Dokument [3.6 MB]
HessenRail Flyer.pdf
PDF-Dokument [4.1 MB]

"Unabhängigen Beschwerdestelle Psychiatrie" und des Sozialpsychiatrischen Dienstes

2019-Dezember Flyer SPDi.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]
2019-Dezember Flyer SPDi-Sucht.pdf
PDF-Dokument [394.1 KB]

Verkehrssicherheit im Schwalm-Eder-Kreis durch Spenden

 

Die Deutsche Verkehrswacht Schwalm-Eder-Kreis möchte vielen Dank an die Ünterstützer*innen

sagen. Mit den Geldspenden an die Deutsche Verkehrswacht Schwalm-Eder-Kreis e.V. konnten in

den Jahren 2020 und 2021 für die Grundschulen Kim&Luis in einer großen Stückzahl angeschafft werden. Mit Kim&Luis können die Grundschüler in der vierten Klasse die Radfahrausbildung besser im Sachkunde Unterricht erlernen. Kim und Luise ist ein Zusatzheft für die Jugendverkehrsschule. Ohne erhobenen Zeigefinger, ohne belehrend zu wirken, sonder motivierend und mit viel Spaß vermittelt es wichtige Grundlagen für richtiges Verhalten im Straßenverkehr. Deshalb möchte die Deutsche Verkehrswacht Schwalm-Eder-Kreis e.V. DANKE für alle Unterstützer sagen. Auch für die Kindergärten haben sich viele Spender für unserre Warn-Sicherheits Set´s gefunden. Das Sicherheits Set besteht aus einem leuchtenem Rucksack und zwei Armbänder. Alle Materialien die durch die Spender*innen angeschaft wurden können bei der Deutschen Verkehrswacht-Schwalm-Eder abgerufen werden. Die Verkehrswacht bittet die Kindergärten und die Grundschulen im Schwalm-Eder-Kreis, Kim&Luis und die Sicherheits Set´s anzufordern. Dies kann unter der Telefonnummer 05681775777 oder über info@dvwse geschehen.

Neu aufgelegt - die NVV-Freizeitkarte für Kinder!

Mit über 160 Freizeitzielen startet die neu aufgelegte und erweiterte NVV-Freizeitkarte für Kinder in die Sommerferien 2021. Unter dem Titel „Freizeit-Tipps für Kinder in Nordhessen“ richtet sich das Angebot besonders an Familien mit Kindern ab 6 Jahre.  

Die im Sommer 2019 zum ersten Mal erschienene NVV-Freizeitkarte für Kinder bietet auch in diesem Jahr eine kompakte Übersicht über viele spannende Ausflugsziele speziell für Kinder. Im praktischen Format der NVV-Linienpläne versammelt die Freizeitkarte für Kinder ausgewählte Attraktionen aus den NVV-Freizeitbroschüren Spiel & Spaß, Entdecken & Erleben, Museen & Kabinette, Schlösser & Burgen sowie Schächte & Schlote. Die schönsten Angebote für Kinder entlang der Bus-, Tram- und Bahnstrecken in Nordhessen sind somit auf einen Blick zu sehen. Informationen zu den unterschiedlichen Ticketangeboten, Fahrkarten und Preisen gibt es ebenfalls. Genauere Angaben zu den Ausflugszielen, beispielsweise zu Anfahrt, Öffnungszeiten und Kontakt, liefern die entsprechenden Freizeitbroschüren, die auch in diesem Jahr aktualisiert wurden.

 

Die NVV-Freizeitkarte für Kinder sowie die NVV-Freizeitbroschüren sind kostenlos in allen NVV-Kundenzentren, NVV-InfoPoints, der NVV-Mobilitätszentrale in Eschwege, in Rathäusern, Tourist-Informationen sowie in vielen Beherbergungsbetrieben und Gaststätten im gesamten NVV-Gebiet erhältlich. Außerdem können die Broschüren und die Freizeitkarte für Kinder unter www.nvv.de in der Rubrik „Freizeit & Events“ als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 

Fahrplanauskünfte und Antworten auf alle weiteren Fragen rund um Bus & Bahn in Nordhessen gibt es unter www.nvv.de oder beim NVV-ServiceTelefon unter 0800-939-0800 (gebührenfrei).

Die Deutsche Verkehrswacht Schwalm-Eder-Kreis e.V., möchte wieder eine Spendenaktion für die Radfahrausbildung und das Schulwegtraining starten:

P1260875.JPG
JPG Datei [7.0 MB]
Deutsche Verkehrswacht.docx
Microsoft Word-Dokument [127.3 KB]

Verbraucherkompetenz für Flüchtlinge

Bürgersprechtag Versorgungsamt

Verband Pflegehilfe

Verbund_Pflegehilfe_Notfallkarte.pdf
PDF-Dokument [255.8 KB]
5-Tipps-zur-Sturzprophylaxe.pdf
PDF-Dokument [199.8 KB]
Sicher Mobil 1.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]
Banner_Pflege.pdf
PDF-Dokument [264.6 KB]

Schätze der Heimat

Schätze der Heimat bewahren
Schätze der Heimat bewahren.pdf
PDF-Dokument [197.7 KB]

Gemeinde Malsfeld

Lindenstraße 1

34323 Malsfeld

Tel. 05661 5002-70

info@malsfeld.eu

Öffnungszeiten

Mo.-Fr.  8.00 - 12.00 Uhr

Do.      13.30 - 18.00 Uhr

Das aktuelle Wetter in Malsfeld
Alles zum Wetter in Deutschland

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinde Malsfeld