Gemeinde Malsfeld
Gemeinde Malsfeld

Aktuelle Informationen

Wahlhelfer gesucht!

 

Eine Demokratie lebt von der aktiven Teilnahme ihrer Bürgerinnen und Bürger am politischen Geschehen. Wahlen sind die Lebensgrundlage unserer Demokratie. Die Abwicklung einer Wahl ist jedoch nur mit einer Vielzahl ehrenamtlicher Kräfte möglich.

 

Engagieren Sie sich in diesem Ehrenamt als Wahlhelferin/Wahlhelfer und erleben Sie hautnah ein Stück Demokratie.

 

Bei einer Mitarbeit in einem Wahlvorstand erwartet sie eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit, deren Umfang sich auf wenige Stunden am Wahltag beschränkt.

 

In Malsfeld werden 7 Wahlbezirke und 2 Briefwahlbezirke gebildet. Jeder Wahlvorstand bzw. Briefwahlvorstand besteht in der Regel aus max. 9 Personen. Somit werden je Wahl bis zu 81 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer benötigt.

 

Als Wahlhelferin und Wahlhelfer benötigen Sie keine besonderen Vorkenntnisse. Es wird dafür gesorgt, dass in jedem Wahlbezirk auch erfahrene Wahlhelferinnen und Wahlhelfer eingesetzt werden, die diese Aufgabe schon einmal wahrgenommen haben.

 

Wir freuen uns auf Ihre Mithilfe bei den kommenden Wahlen.

Für Ihre Einsatzbereitschaft wird Ihnen je nach Tätigkeit ein „Erfrischungsgeld“ gezahlt.

 

Die nächste Wahl (Europawahl) findet am 09. Juni 2024 statt. Interessierte können sich telefonisch beim Wahlamt der Gemeinde Malsfeld unter der Telefonnummer: 05661/ 5002-77 (Herrn Schnaudt) bis spätestens 31.03.2024 melden.

 

Ein halbes Jahrhundert engagiert

Lothar Kothe aus Malsfeld-Dagobertshausen mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet

 

 

 

„Die Demokratie ist das Fundament unserer Gesellschaft. Sie gibt uns die Möglichkeit, unsere Meinungen frei zu äußern, unsere Vertreter zu wählen und aktiv an politischen Prozessen teilzunehmen. Doch eine lebendige Demokratie erfordert mehr als nur das Abgeben einer Stimme bei Wahlen. Sie lebt von den Menschen, die sich unermüdlich dafür einsetzen, dass sie in ihrer ganzen Vielfalt gelebt und geschützt wird.“, würdigt Landrat Winfried Becker das beachtliche Engagement von Lothar Kothe.

Er erhält den Landesehrenbrief für sein Engagement in Politik und Wirtschaft. Lothar Kothe ist ebenso lange engagiert, wie es den Schwalm-Eder-Kreis gibt – seit 50 Jahren.

Kothe war 47 Jahre lang gewähltes Mitglied der Gemeindevertretung Malsfeld, bevor er im Jahr 2021 zum ersten Beigeordneten gewählt wurde. Er war 40 Jahre lang Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss.

Für seinen Heimatort Dagobertshausen engagierte er sich lange im Ortsbeirat und war 28 Jahre lang Ortsvorsteher.

Seit dem Jahr 1981 ist Kothe immer wieder im Kreistag engagiert, war hier nicht nur Mitglied, sondern auch Beisitzer im Anhörungsausschuss, Mitglied und später Vorsitzender der Ausschüsse für Umwelt und Wirtschaft, Mitglied im Bildungsausschuss, im Ältestenrat, in der Betriebskommission Eigenbetrieb Jugend- und Freizeiteinrichtungen und in der Kommission für Fragen der Landwirtschaft.

Kothe gehörte den Verbandsversammlungen Abfallwirtschaft Lahn-Fulda und Deponiezweckverband Schwalm-Eder und Marburg-Biedenkopf an. Bis heute ist er Mitglied der Verbandsversammlungen der Zweckverbände Tierkörperbeseitigungen Hessen-Nord, Abfallwirtschaft und Naturpark Habichtswald. Weiterhin ist er Mitglied der Regionalversammlung NordOstHessen.

„Es ist überragend, wie sehr sich Lothar Kothe für die Belange der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Malsfeld eingesetzt hat. Menschen, die unsere Demokratie leben und verteidigen, sind ein großes Vorbild für unsere Gesellschaft!“, so Bürgermeister Michael Hanke in seinem Dank für das langjährige Engagement.

Landrat Becker und Bürgermeister Michael Hanke sprechen ihren Dank nicht zuletzt der Familie aus, ohne deren Rückhalt und auch den Verzicht auf gemeinsame Zeit, wäre ein derartiges Engagement nicht möglich.

 

Zur Person:

Lothar Kothe wurde am 02.09.1951 in Homberg (Efze) geboren.
Er ist Landwirtschaftsmeister und lebt mit seiner Frau in Malsfeld-Dagobertshausen.

 

Die Gemeinde Malsfeld sucht

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

für die Kita Pusteblume in Malsfeld

 

1 Erzieher*in (m/w/d)

(staatlich anerkannte/r Erzieher/in oder vergleichbare Ausbildung)

in Teil- oder Vollzeit

 

Bewerbungen gerne per Email an kitamalsfeld@gmail.com

Ausführliche Stellenausschreibung siehe www.malsfeld.net

(Rathaus – Stellenausschreibung)

 

Die Gemeinde Malsfeld befindet sich derzeit noch im Förderprogramm Zukunft Innenstadt. Im Rahmen dieses Programms soll eine Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger aller Ortsteile der Gemeinde ermöglicht werden. Ziel ist eine positive Weiterentwicklung der Gesamtgemeinde Malsfeld. Die Beteiligungsmöglichkeit über dieses online-Werkzeug soll über dieses Förderprogramm hinaus beibehalten und zu einem festen Bestandteil der Bürgermitwirkung an der Entwicklung unserer Gemeinde werden.

 

Zukunft Innenstadt und in Zukunft möglichst auch Dorfmoderation und Dorfentwicklung – diese und andere Förderprogramme des Landes Hessen für den ländlichen Raum geben die Möglichkeit, die verschiedenen Bereiche des dörflichen Lebens gezielt unter die Lupe zu nehmen und nach möglichen Verbesserungen zu suchen und diese auch zu verwirklichen.

 

Besonders wichtig ist hierbei der Blick der Bürgerinnen und Bürger auf ihr Dorf, denn sie wissen am besten, was vor Ort benötigt wird. Gemeinsam mit ihnen sollen ortsspezifische Herausforderungen erkannt und zukunftsorientierte Lösungen entwickelt werden.

 

Thematisch sind die möglichen Förderprogramme breit aufgestellt. Natürlich müssen Ihre Vorschläge letztlich auch bei Ihren Mitbürgerinnen und Mitbürgern Anklang und Unterstützung finden und sie müssen bezahlbar sein. Aber Ihre Ideen sind uns wichtig.

 

Wirken Sie mit an der Zukunft Malsfelds. Teilen uns mit, was Sie in den Ortsteilen und in der Kerngemeinde anders oder besser machen würden und auch, was Sie gut finden. Bringen Sie Ihre Projekt-Ideen und Ihre Ideen für die weitere Entwicklung ein:

 

Schreiben Sie uns gerne eine Email mit Ihren Ideen: info@malsfeld.eu

Präsentation BI 2023-05-02.pdf
PDF-Dokument [3.0 MB]

Polizeidirektion Schwalm-Eder

 

Schutzleute vor Ort

 

Als Schutzmann vor Ort steht Polizeihauptkommissar Marcus Lerch von der Polizeistation Melsungen als fester Ansprechpartner Bürgerinnen und Bürger, Organisationen, Einrichtungen und Vereinen von Malsfeld zur Verfügung. Er fungiert als Bindeglied zwischen der Öffentlichkeit und der Polizei und hat stets ein offenes Ohr für die Belange der Menschen.

 

Bei regelmäßigen Bürgersprechstunden die im Rathaus der Gemeinde Malsfeld, Lindenstr.1, Malsfeld, abgehalten werden, können verschiedenste Themen mit Herrn Lerch durchgesprochen werden.

 

Dies könnten beispielsweise nachbarschaftsrechtliche Angelegenheiten sein; hier steht Herr Lerch zum Schlichten und bestenfalls Lösen des Problems zur Verfügung. Auch bei Fragen zur Sicherheit rund um´s Haus und in der Wohnung steht er beratend zur Seite.

 

Herr Lerch versieht seinen Dienst in dieser Rolle nebenamtlich. Um beständiger Ansprechpartner sein zu können, wird er nicht nur bei festen Bürgersprechstunden an verschiedenen Stellen in den Kommunen erreichbar sein, sondern auch während Präsenzstreifen in der Öffentlichkeit die Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern suchen. Darüber hinaus wird er in Verbindung mit dieser Tätigkeit aktiv Kontakt zu Einzelhändlern, Schulen, Kindergärten, Vereinen, Altenheimen, Gemeinschaftsunterkünften, etc. aufnehmen sowie eine enge Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung aufbauen.

 

Herr Lerch wird im Rahmen bereits erwähnter Sprechstunden im Malsfelder Rathaus an den nachfolgend genannten Terminen zur Verfügung stehen:

 

Dienstag, 12.03.2024

Dienstag, 09.04.2024

Dienstag, 07.05.2024

  • jeweils in der Zeit von 10.00 -12.00 Uhr -

 

Darüber hinaus ist er auch bei der Polizeistation Melsungen

Nürnberger Straße 12, 34212 Melsungen unter der

Telefon Nr. 05661 / 70890 zu erreichen.

Die Gemeinde Malsfeld wurde im Oktober 2021 auf Grundlage ihrer Antragstellung aus dem Juni 2021 erfreulicher Weise in das Förderprogramm „Zukunft Innenstadt“ aufgenommen.

 

Bei dem hier erwähnten Landesprogramm handelt es sich um eine Initiative des Hessischen Wirtschaftsministeriums im Zusammenwirken mit der Hessen Agentur und der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen. In Summe wurden hier der Gemeinde Fördermittel in Höhe von 250.000,- € bereitgestellt. Ziel des Programms ist die Förderung von Attraktivität und Nachhaltigkeit in Innenstädten und Ortskernen, vor allem durch das Entwickeln neuer Projektideen und der Vorbereitung für deren Verwirklichung.

 

Ein Planungsbüro wurde zeitnah zur Moderation und Begleitung in diesem Programm beauftragt. Regelmäßig stattfindende Steuerungsgruppensitzungen und Bürgerdialoge sollen eine breite Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit den ausgewählten Projekten gewährleisten.

 

Innerhalb der erwähnten Steuerungsgruppe agieren u. a. Vertreter aus allen Fraktionen, der Bürgermeister, das begleitende Planungsbüro und die Ortsvorsteher der betroffenen Ortsteile. In der Steuerungsgruppe werden die beantragten Projektvorschläge konzeptionell weiter betrachtet und zum Zweck der Umsetzung konkretisiert.

Die Projekte haben teils konzeptionell-vorbereitenden als auch planerischen Charakter.

Bei einzelnen Projekten bietet sich aber auch bereits die Möglichkeit der tatsächlichen Umsetzung im laufenden Förderprogramm.

 

Zudem geht es darum, in Zukunft weitere Förderprogramme für alle Ortsteile der Gemeinde Malsfeld zu nutzen und erforderliche Voraussetzungen hierzu im Rahmen des Förderprogramms „Zukunft Innenstadt“ vorzubereiten.

 

Konkret werden in nächster Zeit für die Gemeinde Malsfeld nachfolgend aufgeführte Projekte realisiert:

 

Malsfeld:

- Umgestaltung des Rathausplatzes (Lindenplatz) inkl. Integration einer Außengastronomie-

  Fläche und eines Begegnungs- und Erholungsbereichs

  (planerisch-konzeptionelle Maßnahme)

 

- Konzept und städtebauliche Betrachtung des Bereiches „Wohnpark-Bachstraße“ inkl. einer

  Integration sozialen Wohnungsbaus (planerisch-konzeptionelle Maßnahme)

 

- Umgestaltung der ehemaligen Kreissparkassenfiliale innerhalb des Rathauses

  (tatsächlich investive Maßnahme mit baulicher Umsetzung nach Bauantragstellung)

 

Beiseförth:

- Planung und städtebauliche Betrachtung des Bereiches „Mühlenplatz“ mit Kunst- und

  Kulturmühle sowie Feuerwehrhaus (planerisch-konzeptionelle Maßnahme)

 

Fragen_und_Antworten.pdf
PDF-Dokument [162.6 KB]

Aufzeichnungslink der Veranstaltung:

Aufzeichnung - 17.05.2022

Gemeinde Malsfeld

Lindenstraße 1

34323 Malsfeld

Tel.: 05661 500270

info@malsfeld.eu

Bürgerbüro

05661 500274

05661 500281

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8.00-12.00 Uhr

Do    13.30-18.00 Uhr

Druckversion | Sitemap
© Gemeinde Malsfeld